images/stories/artikel/slide/slide1.jpgimages/stories/artikel/slide/slide2.jpgimages/stories/artikel/slide/slide3.jpgimages/stories/artikel/slide/slide4.jpgimages/stories/artikel/slide/slide5.jpgimages/stories/artikel/slide/slide6.jpgimages/stories/artikel/slide/slide7.jpgimages/stories/artikel/slide/slide8.jpg

Angebot Lernbeeinträchtigung

 

Der Lehrplan der Allgemeinen Sonderschule gliedert sich in 3 Teile (Grundstufe I und II bzw. Sekundarstufe) und umfasst die Stufen 1-8. Ähnlich wie in Volks- und Neue Mittelschule/Hauptschule erfolgt der Unterricht in den verschiedenen Lernfächern.

 

Sonderpädagogischer Unterricht geht jedoch von überwiegender Differenzierung und Individualisierung der Lerninhalte aus. So steht zwar auf dem Stundenplan ein bestimmtes Fach, im täglichen Ablauf werden jedoch Fächer übergreifend angeboten und verschiedene Inhalte anschaulich/lebenspraktisch erarbeitet.

 

Somit erfolgt kein „reiner“ Fachunterricht. Es wird vielmehr versucht, ausgehend von den Bedürfnissen und Erfahrungen unserer Kinder, vernetztes Lernen zu ermöglichen und lebenspraktische Inhalte zu erarbeiten – gepaart mit einem möglichst großen Erwerb an Kulturtechniken.

 

Durch die Erstellung von individuellen Förderplänen wird die Persönlichkeit unserer Schüler in der unterrichtlichen Arbeit berücksichtigt und integriert.

 

Ein weiterer wichtiger Inhalt, mittlerweile eigentlich die Grundlage jedes Unterrichtens an heimischen Schulen, ist das zentrale Element „Sozialerziehung“ (siehe „Angebot Verhalten“).

Copyright © 2022 Dr. Ernst Höfer Schule