images/stories/artikel/slide/slide1.jpgimages/stories/artikel/slide/slide2.jpgimages/stories/artikel/slide/slide3.jpgimages/stories/artikel/slide/slide4.jpgimages/stories/artikel/slide/slide5.jpgimages/stories/artikel/slide/slide6.jpgimages/stories/artikel/slide/slide7.jpgimages/stories/artikel/slide/slide8.jpg

Schulische Tagesbetreuung

An der ASO Zell am See wird die schulische Tagesbetreuung mit folgenden Zielsetzungen geführt:

-  Entlastung der Familien: Betreuung wird von Kindern mit Lehrplänen Erhöhter Förderbedarf , Allgemeine Sonderschule, Sondererziehung sowie Volksschule besucht

-  gleichzeitig Vermeidung von zeitlicher Überforderung der beeinträchtigten Schüler, daher Angebot in enger Absprache mit Eltern für 3 Nachmittage

-  Kombination von freizeit-, unterrichtsspezifischen und lebenspraktischen Inhalten (3 Schwerpunkte)

-  erweiterte Gesundheitserziehung durch das Angebot eines hochwertigen Mittagessens

-  Lern- und Aufgabenbetreuung

Der Ablauf der schulischen Tagesbetreuung gliedert sich jeweils in einen Freizeitteil und eine gegenstandsbezogene Lernzeit (Schwerpunkte siehe unten), wobei Mittagessen und Aufgaben/Lernbetreuung durch Fachkräfte des Salzburger Hilfswerkes und Schwerpunktteile durch das kleine Team jener Lehrpersonen abgedeckt werden, die unsere beeinträchtigten Schüler vom Vormittag her kennen. (Gewährleistung konstanter Personen fördert subjektives Sicherheitsgefühl und Klima der Geborgenheit bei den Kindern)

Die gegenstandsbezogenen Lernzeiten werden wie die anderen Unterrichtseinheiten geplant, abgestimmt und im Lehrerteam angeboten. Der Freizeitteil wird durch Mitarbeiterinnen des Salzburger Hilfswerkes betreut. Zusätzlich ist durchgehend die Behindertenbetreuerin des Vormitagsunterrichtes anwesend, da z. T. erhöhter Pflegebedarf besteht.

 

Kindgerechte Verpflegung:

Gesunde Ernährung, ein gutes Essen oder generell "ein Mittagessen" sind nicht mehr selbstverständliche Voraussetzungen, unter denen Schüler die Schule besuchen. Das vermehrte Fehlen einer wichtigen Esskultur zieht auch die Vernachlässigung bzw. das Verschwinden wichtiger gesellschaftlicher und individueller Normen und Werte mit sich.

 

Förderung im Bereich der Freizeit

Das Mittagessen nimmt in der schulischen Tagesbetreuung einen wichtigen Stellenwert ein. Neben dem eigentlichen Essen werden auch ästhetische und soziale Komponenten berücksichtigt und trainiert. (Tischgestaltung, Aufgabenverteilung, Tischmanieren etc.)

Nach dem Mittagessen wird Entspannungsmöglichkeit (Spiele bzw. Ausruhen bis hin zu Mittagsschlaf) und Lernbetreuung angeboten.

Das Angebot einer kompetenten Hausübungs- und Lernbetreuung ermöglicht (berufstätigen) Familien zusätzliche Freiräume.

 

Förderung im Bereich der gegenstandsbezogenen Lernzeiten:

Schulschwerpunkte für die gegenstandsbezogenen Lernzeiten:

a) Sport und Spiel: Anbahnung, Training und Festigung div. (Bewegungs-)Abläufe, Kennenlernen und Erwerb "sinnvoller" Tätigkeiten zur eigenen (Frei-)Zeitgestaltung

b) Kreatives Gestalten: Förderung der (individuellen und sozialen) Kreativität durch gestalterische Elemente und Einbeziehung der Kinderpersönlichkeiten

c) Vorbereitung auf das Erwachsenen- und Berufsleben: Vertiefung und Fokussierung des bestehenden Schulschwerpunktes auf schwer beeinträchtigte Kinder und Jugendliche durch konkrete Situationen und praktische Übungen.

 img 6949

Sozialerziehung

Sozialerziehung fließt in alle Unterrichtssequenzen ein bzw. ist Voraussetzung für (differenziertes) Lernen in der Gruppe. Gute Umgangsformen können konkret beim Mittagessen trainiert werden. Die schulische Tagesbetreuung wird zusätzlich und freiwillig von unseren Schülern besucht; daher soll auch die Betonung von Freude, Spaß, spielerischem Umgang und einer allgemein positiven Grundstimmung ein konstruktives und wertschätzendes Klima unterstützen und ermöglichen.

Copyright © 2022 Dr. Ernst Höfer Schule